mein perfekter Sonntag

Ich liebe den Sonntag, denn an keinem anderen Tag habe ich die Möglichkeit lange und ausgiebig zu frühstücken - und mal ganz ehrlich, was gibt es schöneres als das? Gemütlich im Bett oder am schön gedeckten Tisch sitzen, mit unzähligen Leckereien vor sich und einfach genießen können, ohne auf die Zeit zu achten. Wenn solche Morgende mit meinem Liebsten mal nicht möglich sind, gehe ich auch gerne außer Haus - etwas ganz besonderes habe ich heute mit einer sehr lieben Freundin erlebt. Um dem ganzen Lernstress der letzten Wochen einmal zu entkommen, trafen wir uns heute in der Südstadt (KleinHamburgerSchanze) um in der Schauburg, dem schönsten Kino Karlsruhes das Kinofrühstück zu testen. Ich wollte das schon seit Wochen, Monaten mal testen, doch irgendwas kam immer dazwischen. Nicht heute. Es gab ein großes Frühstücksbuffet ab 10 Uhr und um 11 lief dann der Film (ich war noch nie so früh im Kino). Ich liebe es ins Kino zu gehen und diese beiden Sachen zu verbinden ist ein Traum. So fühlte es sich dann auch an, als wir vollgefuttert und glücklich in dem wunderschönen Kinosaal saßen und "RubbeldieKatz" schauten. Oh der Film ist so lustig! Ich liebe Matthias Schweighöfer, er ist so wahnsinnig charismatisch und lustig, hätte ich nicht so einen wunderbaren Mann an meiner Seite, ich würde ihn bedingungslos anschmachten. Aber nunja, auf der Leinwand hat er mal wieder alles gezeigt, vom cool aber auch tapsigen Typ, der einfach mal so mit ner prominenten Lady ins Bett steigt, ohne zu wissen wer sie ist bis zur einfühlsamen Setkollegin der selben Frau und später dann dem herzzerreißen süßen Typen, der diese Frau versucht doch noch irgendwie für sich zu gewinnen - Schweighöfer hat mal wieder gezeigt wozu er fähig ist und wie sehr ihm die Sache Freude bereitet, und dafür liebe ich seine Filme.


Gut gelaunt und ausgeglichen kamen wir nach der Vorstellung nach draußen und waren noch im Bento, einem kleinen, sehr improvisierten Cafe, das mich wiederum sehr an Hamburg erinnert, und haben heiße Schoki und Cappuchino getrunken. Ach wie herrlich kann ein Sonntag sein! Umso schwerer fällt es mir jetzt, mich auf Kafka und Co. zu konzentrieren, aber was muss, das muss und es trennen mich ja nur noch wenige Tage von den lang ersehnten Weihnachtsferien :-)


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Und am Ende macht alles einen Gin.

All I was searching for was me.