done

" Ich nehm dich nochmal in den Arm und lass es zu. Ganz egal wohin du gehst und was du tust, Du bleibst."



Manchmal liegt der letzte Schritt zum entgültigen Loslassen in der Ablage und wartet darauf auf die Reise geschickt zu werden. Auf eine endliche, ohne Rückkehrmöglichkeit. Manchmal will man es sofort und überstürzt loslassen. Manchmal ist es so überfällig, dass es schmerzt. Und manchmal fühlt man sich schon ganz gut mit diesem Abschied in der Hinterhand. Halb ist er schon getan, nur angekommen ist er noch nicht. Hat noch niemanden aufgewühlt, traurig gemacht, kalt gelassen. Vielleicht ist das Wichtigste auch, für sich selbst einen Abschluss einer Sache gefunden zu haben. Das Gefühl zu haben, gesagt zu haben was gesagt werden muss. Aber eben nur das Gefühl. Wenn der Abschluss ernsthaft ist, reicht das schon.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Und am Ende macht alles einen Gin.

All I was searching for was me.