Es ist...

Es ist die Zeit, die wir uns schenken, die mehr bedeutet als große Worte. Es sind die Momente in denen man sich nah ist, für einander da ist, zusammen lacht und sich alles so leicht anfühlt. Es ist dann, wenn alles andere egal ist, wenn man sich nichts mehr wünscht, als das dieser Augenblick ewig währt. Die Abwesenheit von Sehnsucht. Die ausgeknipste Angst. Es ist das Selbstbewusstsein, dass man sich gibt, in dem man an den anderen glaubt. Es ist der Stolz, dass die Steine die im Weg lagen nie zu schwer waren, als dass man sie nicht beseitigen hätte können. Weil wir stark sind. Es ist das Vertrauen, was wächst, mit jedem ehrlichen Gespräch und gleichzeitig in der Abwesenheit den anderen. Wissen, dass es bleibt wie es ist. Es ist die Gewissheit, dass es Wurzeln hat, die sich immer tiefer in der Erde verankern. Es ist die Leidenschaft, ein ewiges Feuer, das Kribbeln im Bauch, wenn man an den anderen denkt. Es ist der Duft des ersten wärmeren Tages, ein Hauch von Frühling, nur eine Ahnung von mehr und doch schon irgendwie alles. Es ist das nachgiebig sein können, das Beste für den anderen wollen und selbst glücklich dabei sein. Es ist Du und Ich. Doch vorallem ist es eigentlich gar nicht in Worte zu fassen... Doch Du weißt, was das heißt.

Ich blicke zurück auf das schönste Jahr. Ich blicke vorraus in eine hoffentlich ebenso schöne Zukunft. Doch vorallem blick ich immer nur dich an, meine Gegenwart.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Und am Ende macht alles einen Gin.

All I was searching for was me.