Premiere

Outfitpost und Fashion ist eindeutig das Profigebiet meiner lieben Lily, ich bin weder stiltechnisch so fit wie sie, noch habe ich so ein Wissen und eine Leidenschaft für Mode. Auch wenn ich zugegebenermaßen manchmal total Lust hätte, dies und jenes auszuprobieren, ein neuer, frischer, aufregender, extravaganter Look, aber dafür bin ich einfach (noch nicht?) gemacht.

Doch es gibt eines, worauf ich in meinem Schrank nicht verzichten möchte, worauf ich mich immer verlassen kann und was ich nun mal präsentieren möchte: schwarz-weiß gestreifte Kleider/Röcke. Ich habe (viel zu) viel davon, ich greife automatisch zu den Streifenteilen im Geschäft, es zieht mich förmlich an. Es hat so etwas schlichtes und dennoch nicht ganz langweiliges und es lässt sich für meinen Geschmack auch wunderbar kombinieren, für mich eher sportlich, praktisch aber auch mal ein bisschen ausgehfähig.Schmuck trage ich momentan nicht so viel bis auf meinen Ring den ich immer trage und meistens Perlenohrringe (hängend) oder blaue Steinchenstecker, zu mehr fehlt die Lust und Zeit momentan.


normales Langarmshirt in diesem wunderbaren rostrot was gerade modern zu sein scheint, Streifenrock, Leggins, meine liebsten braunen hohen Schuhe dazu - auf ins Kino!

 Heute: Lernmarathon in der Uni-Bib: Strumpfhose, Streifenkleid, darüber graues Westchen, lila Schal mit Muster, Stulpen und bequeme halbhohe Stiefeletten. Es war superbequem, kann nicht lernen wenn mich irgendwo was drückt oder zwickt.



Irgendwann letzten Herbst: Über Streifenkleid und Leggins mein beiger Trenchcoat mit leichten Puffärmeln und  dazu ne graue, ausreichend große (wichtig!) Tasche. Ach ja und die Schuhe, grau, irgendwie ne Mischung aus Mallerinas und Keilabsatz, nicht ganz so hoch aber auch nicht flach. (Wüsste ich doch diese ganzen Fachbegriffe!:D)

Und zu guter letzt: mein "Ich chill heute, ich hab gute Laune, schwebe auf der grünen Welle." - Outfit. Diesen wunderbar grünen (meine Lieblingsfarbe) Männerpulli habe ich in Berlin gekauft, er ist kuschelig weich, wunderbar groß und die Farbe macht einfach gute Laune. Dazu natürlich Streifenkleid, Strumpfhose, Stulpen. Gemütlichkeitsfaktor: Hoch!

Ja, gemütlich und lässig muss es momentan sein, wenns schon keine entspannende, angenehme Zeit ist. Aber ich lockeren, bequemen Kleidern lässt es sich gleich viel entspannter lernen. Bald gibt es dann wieder schickere Kombis, wenn es wieder heißt, raus gehen, aus gehen, Spaß haben, tanzen :))

Denn 3 Wochen ist der Spuk endlich zu ENDE! Ich kanns kaum erwarten. Mein Körper auch, er hasst mich leider momentan dafür, wie ich mit ihm umgehe, aber das Lernen geht eben vor.

Schlaf, Entspannung, Fürsorge und Essen, ihr habt mich bald wieder!

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Und am Ende macht alles einen Gin.

All I was searching for was me.