seneca

Philosophie. Ein Gebiet, in dem ich in meinem Leben noch sehr viel lernen möchte, denn ich finde es gibt nichts spannenderes und erfüllenderes als sich mit dem Leben auf diese Weise zu befassen. Ich könnte jetzt Monologe halten, doch wäre das weniger interessant und warscheinlich verwirrend, denn das sind meine Gedankengänge nur zu oft. Stattdessen habe ich mal ein paar meiner liebsten Zitate eines sehr frühen römischen Philosophen, Seneca, rausgesucht, die mich einfach immerwieder faszinieren, denen ich zustimmen kann, die mich zum Nachdenken und auch ein bisschen selbst philosophieren und erkennen bringen.

... unterlegt mit Bildern meines Katers, da dieser momentan einfach das repräsentiert, was ich so sehr bräuchte: Ruhe, Entspannung, absolute Zufriedenheit.

Du bist, der du bist! Was hilft es, über das Meer zu setzen und den Wohnort zu wechseln? Wenn du dem, was dich drückt, entgehen willst, so musst du nicht an einem anderen Ort sein, sondern selbst ein anderer sein. Deine Reisen werden dir keine Erleichterung schaffen; denn du reisest mit deinen Leidenschaften, und deine Übel folgen dir nach.


Wie in einem Theaterstück kommt es im Leben nicht darauf an, wie lange es dauert, sondern wie gut es gespielt wird. 

 
In Ruhe Wurzeln schlagen kann nur,
wer aufhört, sich ständig umzuschauen und herumzuziehen.

 
Nutze jede Stunde.
Wenn Du das Heute wahrnimmst, wirst du weniger von morgen abhängen.
Indem du das Leben aufschiebst, eilt es von dannen.


Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht,
sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer.

Häßlichkeit schändet nicht die Seele,aber eine schöne Seele adelt den Leib.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

630km.

Und am Ende macht alles einen Gin.