nachabizeit

Das ist also die Nachabizeit. Klingt eigentlich komisch. Es ist zwar etwas vorbei, aber gleichzeitig fängt auch etwas anderes an. Nur für das finde ich nicht den richtigen Begriff. Bin ich jetzt erwachsen? Frei? Gebildet? Ist zu hoffen, aber ist es wirklich so? Die Vorstudiumszeit könnte man es auch nennen. Man weiß nicht was kommt, Bewerbungen gehen raus, in ganz Deutschland verstreut man seine kleinen Spuren, das Warten auf Antwort wird mit verschiedensten Aktivitäten gefüllt. Urlaube, Ausflüge, Konzerte, Festivals, Freunde treffen, feiern. Es ist gerade nichts halbes und nichts ganzes aber dennoch etwas sehr spannendes. 

Vor ein paar Tagen, nach ewigem im Bett liegen und sich wohlig fühlen habe ich ernsthaft einen Ryan Gosling Tag eingelegt. Nacheinander viele seiner Filme geschaut. Ja, das ist Freizeit! Wenn man machen kann, was man will und es nicht unbedingt jeden Tag etwa sinnvolles sein muss.

"So it's not gonna be easy. It's gonna be really hard. We're gonna have to work at this every day, but I want to do that because I want you. I want all of you, for ever, you and me, every day. Will you do something for me, please? Just picture your life for me? 30 years from now, 40 years from now? What's it look like?"

Es wird immer der schönste Film bleiben, ohne Worte.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Und am Ende macht alles einen Gin.

All I was searching for was me.