Klebezettelliebe

"Im Halbschlaf hört sie ihn am Schreibtisch etwas schreiben. Es ist zu früh, um klare Gedanken zu fassen. Ihr Herz sprang nur ganz sanft, war das für sie? Die kleine "Guten Morgen Süße, ich wünsche dir einen schönen Tag" Botschaft? Sie fiel schnell wieder in einen unruhigen Schlaf, in ständiger Erwartung des unerwünschten Weckerklingelns. Unterdessen wirre Träume, die beim aufwachen ein unschönes Stechen im Magen hinterlassen. Der Platz im Bett neben ihr ist schon längst wieder kalt. Verschlafen setzt sie sich auf und sieht ohne Brille nur verschwommen ein weißes Rechteck neben ihrem Wasserglas auf dem Tisch. Freude und Gewissheit durchzucken sie fast erleichtert. 

Das Foto, das gestern von der Wand fiel, mit dem Bild nach unten, achtlos abgelegt auf dem Tisch.

Sie steht auf, macht sich fertig und nimmt zuletzt einen der viereckigen, blauen Zettel vom Tisch und legt ein "Ich liebe dich sehr" mit Herz auf seinen Laptop, bevor die Tür hinter ihr ins Schloss fällt."


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

630km.

Und am Ende macht alles einen Gin.